Allgemeine Infos

Im Laufe der letzten Jahre habe ich ein paar Regeln für mich und andere aufgestellt. Hier möchte ich sie euch vorstellen. Bitte haltet euch daran, ich tue es ja auch - oder versuche es zumindest.

1.Mails
Ich antworte verlässlich auf alle Mails, die mir gesendet werden. Davon ausgenommen ist Spam. Wenn es auf meinem Blog nicht anders gepostet, versuche ich innerhalb einer, höchstens zwei Wochen zu antworten.
Allerdings erwarte ich dasselbe von Mensch, die mit mir Kontakt aufnehmen. Also lasst mich nicht wochenlang auf eine Antwort warten!

2. Juni, Juli und August
Wie einige von euch vielleicht schon bemerkt haben ist im Sommer nicht sonderlich viel auf diesem Blog los. Das hängt mit meiner Reiseplanung zusammen. Ich bin viel im Ausland unterwegs und nehme da keinen Computer mit. Daher herrscht im Juli und August Sommerpause...bis ich wieder zuhause bin.
Warum ich den Juni erwähne? Naja, hier muss ich alle Vorbereitungen für einen entspannten Sommer treffen. Ich bestelle im Juni keine neuen Bücher mehr und arbeite alles was ich zuhause habe ab...Ich versuche es zumindest...

3. Lesezeit
Im Durchschnitt lese ich pro Woche ein Buch. Wenn aber von mir verlangt wird, dass ich ein Buch testlese, dann brauche ich fünf Wochen Zeit. Wer weiß, was alles während dieser Zeit passiert? Vielleicht muss ich lernen? Vielleicht bin ich krank? Vielleicht ist das Buch langweilig? Auch das Schreiben von Rezensionen geht nicht von alleine, habt also etwas Geduld mit mir. Ich bin nur ein Mensch, mit so langweiligen und nervigen Sachen wie einem Privatleben.

4. Finanzielles und Sponsoring
Ich bekomme für diesen Blog kein Geld. Allerdings werden mir hin und wieder Bücher gesponsert oder ich werde gebeten etwas, das mit dem Thema verwandt ist, zu testen. Aber meine Meinung kann sich keiner erkaufen! Wenn mir etwas nicht passt, dann sag ichs, Ende, aus!

5. Warum darf man keine anonymen Kommentare veröffentlichen?
Wer diesen Blog schon länger liest, kennt den Grund. Für alle anderen: Ich bekam täglich anonyme Kommentare, die auf andere Websites verwiesen, die nichts mit dem Thema zu tun haben. Ich möchte nicht für eine Schönheitsklinik in Amerika oder eine Zahnärztin in Ungarn werben.

6. Andere Blogger
Während meiner Zeit als Bloggerin durfte ich schon ein paar andere Blogger kennengelernen. Was mich überrascht hat waren die Gesichter hinter den Blogs (An dieser Stelle einen schönen Gruß an S. Bücherkosmos! Warum hast du mir nicht früher erzählt, dass du auch bloggst!?).
Renate und viele andere habe ich in den letzten Jahren bei der Frankfurter Buchmesse kennengelernt. War schön mit euch zu plaudern!
An all die Blogger da draußen, die ich noch nicht kennenlernen konnte: Vielleicht trifft man sich ja dieses Jahr in Frankfurt, oder bei einer anderen Veranstaltung. Oder man läuft sich einfach mal so über den Weg und erfährt durch Zufall, dass wir Kollegen sind. :P

7. Approved-Stempel
Bücher, die mir besonders gut gefallen haben, bekommen den Approved-Stempel. Diesen Stempel bekommt man nicht einfach so: Ein Notendurchschnitt von 1,0 ist verpflichtend! Selbst bei einem perfekten Notendurchschnitt nehme ich mir das Recht heraus den Stempel nicht zu vergeben, sollte das Buch nicht würdig sein. Der Approved-Stempel steht also für außerordentliche Qualität.

8. Arten von Rezensionen
Hier gibt es momentan zwei verschiedene Arten von Rezensionen: Die normale Rezension und die Kurzmeinung.
Die normale Rezension beinhaltet neben den Basics, wie zum Beispiel Autor mit einem Lebenslauf, Verlag, ISBN und ein Bild der Covers auch eine selbstgeschriebene Inhaltsangabe und den ersten Satz des Buches. Natürlich schreibe ich auch hier über meine Meinung.
Kurzmeinungen beinhalten wirklich nur den Autoren, das Cover und meine Meinung. Meistens erscheinen diese im Sommer, wenn ich unterwegs bin und nur wenig Zeit im Internet verbringe oder, wenn ich gerade sehr, sehr viel zu tun habe und keine Zeit habe zwei Stunden an einer Rezension zu schreiben. Und ja, so lange braucht man für eine ausführliche Rezension.

9. Genres
Wie ihr sicher schon bemerkt habt, rezensiere ich hier Bücher aus verschiedenen Genres: Biografien, Thriller, Krimis und Jugendbücher. Manchmal schnuppere ich aber auch in andere Genres hinein, zum Beispiel Fantasy.

10. Umfragen
Wie ihr schon bemerkt habt, gibt es hin und wieder Umfragen auf meinem Blog, wenn ich mich nicht entscheiden kann, welches Buch ich als nächstes lesen soll. Ihr könnt mehrere Antworten wählen, aber bitte stimmt nicht einfach für alle ab! Diese Umfragen sollen als Entscheidungshilfe für mich dienen.

11. Kontakt
Ihr könnt mich unter meiner Mail-Adresse: tintenblut2012@gmail.com erreichen. Bitte duzt mich und nennt mich ruhig einfach Mira! Ich spreche die Leute, die mit mir Kontakt aufnehmen auch automatisch mit dem Vornamen an und vom Siezen halte ich nicht viel. Ihr sollt euch auf meinem Blog wohl fühlen, ich denke es ist für jeden angenehmer, wenn wir einander einfach duzen. Macht man ja auch im Englischen so.


12. Kannst du mein Buch rezensieren?
Nein, im Moment leider nicht. Ich habe im Moment leider nicht besonders viel Zeit für diesen Blog. Ich versuche einen Universitätsplatz zu bekommen und bin den gesamten Juli im Ausland. Du kannst mich natürlich trotzdem mal anschreiben, vielleicht mach ich ja die ein oder andere Ausnahme - mach dich dann aber bitte auf eine längere Wartezeit gefasst.

13. Kannst du mein Buch auch auf........... rezensieren?
Ich habe einen Account auf Lovelybooks, auf dem veröffentliche ich die Rezension gerne noch zusätzlich. Bei anderen Websites muss ich leider ablehnen, denn ich habe dort kein Profil. Nein, auch nicht auf Amazon. 

14. Ich möchte dir gerne eine Anfrage schreiben - was soll denn da alles drin stehen?
Wenn ihr mir schreibt, dann bitte beachtet eines: Die Mail ist eure Visitenkarte. Ich muss mir durch diese eine Mail einen ersten Eindruck schaffen. Und wenn der nicht positiv ist, dann wird das nichts mit der Rezension.
Was ist also wichtig? Zuerst achtet bitte auf eure Rechtschreibung und Grammatik. Wenn ich schon in eurer Mail zehn Rechtschreibfehler finde, muss ich davon ausgehen, dass euer Buch nicht anders aussieht. Wenn ich dann zusätzlich noch Fehler in der Beistrichsetzung finde, solltet ihr euch Sorgen machen.
Zweitens wäre es echt lieb von euch, wenn ihr euer Buch kurz vorstellen könntet. Das sollte eigentlich selbstverständlich sein - trotzdem bekomme ich immer wieder Mails die nur aus zwei oder drei Sätzen bestehen! Manchmal beinhalten sie nicht mal den Titel.
Ihr könnt euch auch kurz als Person vorstellen. Das hilft mir dabei euch besser kennenzulernen und zu entscheiden, ob eine Zusammenarbeit klappen kann. Die Vorstellung muss nicht besonders lang sein, aber schreibt doch bitte wenigstens, in welchem Genre ihr zu Hause seid und vielleicht noch eure Namen und was ihr bis jetzt so veröffentlicht habt.
Wenn ihr euch bei mir ganz beliebt machen wollt, dann hängt doch eine kurze Leseprobe an. Damit könnte sich die ein oder andere schlechte Rezension vermeiden lassen.
Und ja, ich entscheide teilweise auch nach Sympathie ob ich eine Anfrage annehme. Das soll nicht heißen, dass ihr jetzt rumschleimen sollt. Seid einfach höflich und freundlich, macht keine dummen Witze und denkt daran, dass wir beide ganz normale Menschen sind.

Übrigens: Diese Anleitung lässt sich auch für Anfragen bei anderen Bloggern benutzen, die meisten, die ich kenne, legen auf die gleichen Punkte wert.

13. Tick, Tack, Tick, Tack
Ich habe einen recht straffen Zeitplan. Ich möchte das nur anmerken. Ich bin Full-Time-Schülerin und habe eine 40-Stunden-Woche. Nebenher arbeite ich noch als Baby- und Katzensitterin und Hausaufgaben sollte ich auch irgendwann erledigen. Dann gibts da noch ein paar Fächer für die ich lernen sollte... Und für die Theater Ag sollte ich auch noch proben! Dann gibts da noch die Sache mit dem ehrenamtlichen Arbeiten in der Bücherei und den Tanzkurs...
Wie gesagt, ich möchte nur anmerken, dass ich einen ziemlich straffen Zeitplan hab und das Lesen leider oft zu kurz kommt. Wundert euch also nicht, wenn die ein oder andere Woche keine Rezension erscheint. Ihr könnt dann automatisch davon ausgehen, dass es sich um eine dieser Wochen handelt, in denen ich jeden Abend einfach nur noch ins Bett falle.

Kommentare:

  1. Huhu Mira,

    kann ich alles gut nachvollziehen :-)

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Eine Schönheitsklinik in Amerika ?
    Haha wieso nicht ?
    Nein, nein ich kann dich gut verstehen...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Um Spam zu vermeiden prüfe ich jeden Kommentar persönlich und werde ihn so schnell wie möglisch freischalten.