Donnerstag, 15. Juni 2017

Wenn nachts der Ozean erzählt

Autorin: Zana Fraillon
Erschienen am 27.02.2017
Im CBT-Verlag
ISBN: 9783570164761
Übersetzt aus dem Englischen von Claudia Max

Quelle: Randomhouse Verlagsgruppe


Zur Autorin: 
Zara Fraillon lebt mit ihrer Familie in Melbourne. Sie arbeitet als Grundschullehrerin und hat in ihrer Heimat schon mehrere Bücher veröffentlicht. Laut eigener Angabe wünscht sie sich, dass dieses Buch nie hätte geschrieben werden müssen. Die Autorin möchte mit diesem Buch an die 33 Millionen Flüchtlingskinder weltweit erinnern.

Zum Inhalt:
Subhi hat sein gesamtes Leben im Flüchtlingslager verbracht. Er wurde hier geboren und ist im Familienzelt Nummer drei aufgewachsen. Er kennt jeden Aufseher, seine Welt reicht von einem Zaun zum nächsten.
Nachts bringt ihm das Nachtmeer Geschenke von seinem Vater, der noch nicht angekommen ist. Und eines Tages bringt es ihm Jimmie. Sie kommt von der anderen Seite des Zauns und wollte eigentlich nur wissen, ob die Flüchtlinge wirklich Fahrräder geschenkt bekommen...

Mein Kommentar:
Es fiel mir schwer in dieses Buch hineinzufinden. Die ersten hundert Seiten waren ziemlich zäh, ich lenkte mich zwischendurch immer wieder mit anderen Büchern ab. Erst danach wurde das Buch spannend. Ich gewöhnte mich an den Schreibstil und verschlang den Rest innerhalb von drei Stunden.

Die Protagonisten waren mir sympathisch, besonders aber Jimmie. Während Subhi mir oft zu wenig Emotionen zeigte und es mir schwer fiel, mich in ihn einzufühlen, klappte das bei Jimmie ausgezeichnet.

Während dem Lesen musste ich immer wieder an die reale Welt denken. Passieren denn nicht jeden Tag ähnliche Geschichten? Zum Beispiel in den Internierungslagern in Australien? In Flüchtlingslagern im Libanon? Oder an den EU-Grenzen? Ich hoffe, dass dieses Buch ein paar Menschen berührt und zum Nachdenken anregt. Ich könnte mir vorstellen, dass die Geschichte bald in Schulen als Klassenlektüre verwendet wird.

Benotung:
Hier die Definition der Noten:
1: Perfekt, ich kann mir nichts besseres wünschen!
2: Überdurchschnittlich
3: Normal. Nicht übermäßig gut, aber auch nicht besonders schlecht.
4: Hat mir nicht gepasst.
5: Durchgefallen!
 
Schreibstil: 2-3
Handlung: 2-3
Protagonisten: 1
--------------------
Gesamtnote: 2
 
Erster Satz: 
Das Messer arbeitete sich in den Knochen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Um Spam zu vermeiden prüfe ich jeden Kommentar persönlich und werde ihn so schnell wie möglisch freischalten.